Zusätzliche Rückzahlungen eines Kredits außer der Reihe

Sondertilgung bei einem Kredit

Kredit mit Sondertilgung

Sondertilgungen ermöglichen die vorzeitige Entschuldung eines Ratenkredits. Zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme wird mit zu diesem Zeitpunkt sinnvollen Raten kalkuliert. Verbessert sich nun die Einkommenssituation oder verschafft etwa eine Erbschaft mehr finanziellen Spielraum, kann eine außerplanmäßige teilweise (Teilrückzahlung) oder komplette Rückzahlung (Ablösung) der Restschuld interessant sein.

Da die Bank in erster Linie an den Zinszahlungen eines Kredits verdient, hat sie kein Interesse an verfrühten Rückzahlungen des Kredits und damit entgangenen Zinseinnahmen. Im Gegensatz dazu spart natürlich der Kunde, welcher Sondertilgungen leistet, über die Jahre gesehen einiges an Zinsen ein.

Sondertilgungen bei Ratenkrediten

Die für den eigenen Kredit erlaubten Sondertilgungen ohne Vorfälligkeitsentschädigung, entnimmt man seinem Kreditvertrag. Dort ist die Höhe und die Häufigkeit vermerkt. Je nach Bank liegt diese bei drei, fünf oder zehn Prozent der Kreditsumme pro Jahr bzw. bis zu 30 oder 50 Prozent der Darlehenssumme während der Zinsbindungsfrist.

Sondertilgungen darüber hinaus sind nur mit Zustimmung des Kreditinstitutes erlaubt und ziehen bei Zustimmung die besagten Vorfälligkeitsentschädigungen für die entgangenen Zinseinnahmen nach sich. Dies können z.B. Bearbeitungsgebühren von 50 bis 100 Euro plus einem geringen Prozentsatz der Restschuld sein. Sprechen Sie bei einer geplanten über die vertraglichen Parameter hinausgehenden Sondertilgung einfach mit Ihrer Bank.

Sondertilgungen beim Immobilienkredit

Bei der häufigsten Form der Immobilienfinanzierung, dem Annuitätendarlehen, verkürzen Sonderzahlungen die Darlehenszeit bis zur vollständigen Tilgung. Durch den anhand der sinkenden Restschuld berechneten Zinsanteil an der monatlichen Rate, steigt die Tilgungsrate und der Immobilienkredit ist früher als geplant entschuldet. Vor allem aber auch hinsichtlich der Restschuld zum Ende der Zinsbindungsfrist, kann das Ausschöpfen von vertraglichen Sondertilgungsmöglichkeiten zu einer signifikanten Verringerung beitragen.

Weiterhin ist eine Option mit hohen Sondertilgungen ratsam, wenn absehbar ist, dass man die Immobilie bereits vor Ende der Kreditlaufzeit wieder veräußern möchte. Von dem Verkaufserlös kann man dann den Kredit ablösen - im Idealfall ohne Vorfälligkeitsentschädigung, wenn dies vorab so vereinbart wurde.

Wenn schon beim Abschluss der Finanzierung absehbar ist, dass während der Laufzeit immer wieder größere Geldbeträge frei werden, die zur vorzeitigen Tilgung beitragen sollen, sollte dies im Kreditvertrag vorgesehen werden. Die meisten Banken bieten von sich aus kostenlose Sondertilgungen von jährlich bis zu fünf Prozent an. Höhere Tilgungsoptionen verteuern in der Regel den Kreditzins und sollten daher akribisch und wohlweislich durchgerechnet werden. Zudem bieten nicht alle Banken eine derart flexible Vertragsgestaltung. Vor allem größere Banken sind darauf nicht angewiesen, so dass eher kleinere Institute ein offeneres Ohr für individuelle Wünsche haben.

Möglicherweise ist im Falle von relativ sicheren Geldeingängen auch eine vom Annuitätendarlehen abweichende Kreditform, z.B. ein variabler Kredit, empfehlenswert. Auch eine Splittung des Gesamtkredits auf zwei verschiedene Kreditarten ist möglich.

Auch eine Option, nach der eine kostenlose Änderung des Tilgungssatzes während der Laufzeit - etwa von 2 auf 3 Prozent - möglich ist, ist eine sinnvolle Alternative wenn statt größeren Einmalbeträgen eine erwartete Einkommenserhöhung für eine konstant höhere Liquidität sorgt.

Sondertilgungsvereinbarungen, die über die Zeit von zehn Jahren hinausgehen sind nicht sinnvoll, da nach zehn Jahren ohnehin ein Kündigungsrecht besteht und Kreditinstitute nur innerhalb dieser Zeit eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen können.

Für Bausparer - also wenn die Baufinanzierung über eine Bausparkasse vorgenommen wurde - sind Sondertilgungen jederzeit und in beliebiger Höhe möglich.

Rückerstattung der Sondertilgung

Einige Banken bieten ihren Kunden an, die geleisteten Sondertilgungen nachträglich wieder zu erstatten. Das funktioniert in der Regel gebührenfrei und ohne zusätzliche Kosten. In der Praxis gibt es Verträge, nach welchen bis zu drei Sondertilgungen wieder erstattet werden wenn der Zahlbetrag größergleich 5.000 Euro ist.

Die Stornierung der Sondertilgungen sollte jedoch nur für den Notfall in Anspruch genommen werden, da die schnelle Entschuldung der Immobilie die beste Rendite besitzt.


Hat Ihnen diese Seite geholfen? Bitte bewerten Sie uns.

Unser Informationsportal ist und bleibt kostenlos für Sie. Mit Ihrem kleinen Feedback helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

Aktuelle Bewertung: 4.4 / 5
(insgesamt 76 Meinungen)


Kommentare und Meinungen zum Thema:

Sie möchten Ihre Erfahrungen und Wissen mit anderen Besuchern teilen oder möchten selbst eine Antwort auf Ihre Frage erhalten? Gern können Sie dafür unsere Kommentarmöglichkeit nutzen:

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*



*
*
nach oben