Studentin verprasst Millionen-Überziehungskredit

Im Jahr 2012 hat die australische Westpac-Bank einer malaysischen Studentin aus Versehen einen Überziehungskredit (Dispo) in Höhe von 4,6 Millionen Australischer Dollar (etwa 3 Millionen Euro) eingeräumt. Diese freute sich darüber und gab seitdem 2,15 Millionen Euro davon für Mode, Luxusgüter und teure Mietwohnungen aus. Auch das Abheben von riesigen Beträgen im Jahr 2014 und 2015 blieb von der Bank unbemerkt. Erst jetzt ist der Bank der Fehler aufgefallen und die Studentin wurde nun nach einem Haftbefehl am Flughafen Sydney festgenommen, als sie in ihre Heimat fliegen wollte.

Wie der Fall ausgeht ist fraglich und wird nun vor Gericht geklärt. Die Studentin wurde erst einmal gegen Kaution freigelassen. Ob diese Kaution vom Kredit bezahlt wurde ist nicht klar.


Hat Ihnen unser kostenloses Informationsangebot geholfen?
Mit Ihrem Feedback oder einer Weiterempfehlung helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

(einfach auf den entsprechenden Stern doppelt tippen)(einfach auf den entsprechenden Stern klicken)

Aktuelle Bewertung: 4.5 / 5 (insgesamt 153 Meinungen)