Überbrückungskredit

Kreditorial-Glossar: Definition & Tipps

Der Überbrückungskredit unterscheidet sich von normalen Ratenkrediten durch seine kurze Laufzeit. Wie der Name schon verdeutlichen soll, ist er nur zur Überbrückung eines vorübergehenden finanziellen Engpasses gedacht und soll so schnell wie möglich wieder zurückgezahlt werden.

Angeboten wird dieser sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen. Da der Begriff nicht geschützt ist, kann jede Bank ihr Produkt "Überbrückungskredit" individuell definieren.

Bei Unternehmen, welche saisonal schwankende Umsätze haben, kann in den schwachen Monaten der Überbrückungskredit als Saisonkredit genutzt werden, um die laufenden Ausgaben zu stemmen und auch Investitionen im Hinblick auf die umsatzstarke Zeit zu tätigen.