Bonität

Kreditorial-Glossar: Definition & Tipps

Die Bonität bezeichnet in der Finanzwirtschaft die Kreditwürdigkeit und damit die Fähigkeit, aufgenommene Schulden zurückzahlen zu können (Rückzahlungsfähigkeit) und auch die Bereitschaft, dies zu wollen (Rückzahlungswilligkeit).

Die Bonität leitet sich vom lateinischen bonitas (Vortrefflichkeit) ab und kann sowohl für Privatpersonen also auch für Unternehmen oder Staaten gelten.


Hat Ihnen unser kostenloses Informationsangebot geholfen?
Mit Ihrem Feedback oder einer Weiterempfehlung helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

(einfach auf den entsprechenden Stern doppelt tippen)(einfach auf den entsprechenden Stern klicken)

Aktuelle Bewertung: 4.4 / 5 (insgesamt 138 Meinungen)