Kreditorial-Glossar

Bonität

Die Bonität bezeichnet in der Finanzwirtschaft die Kreditwürdigkeit und damit die Fähigkeit, aufgenommene Schulden zurückzahlen zu können (Rückzahlungsfähigkeit) und auch die Bereitschaft, dies zu wollen (Rückzahlungswilligkeit).

Die Bonität leitet sich vom lateinischen bonitas (Vortrefflichkeit) ab und kann sowohl für Privatpersonen also auch für Unternehmen oder Staaten gelten.

Navigation

Hat Ihnen diese Seite geholfen? Bitte bewerten Sie uns.

Unser Informationsportal ist und bleibt kostenlos für Sie. Mit Ihrem kleinen Feedback helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

Aktuelle Bewertung: 4.4 / 5
(insgesamt 42 Meinungen)


Kommentare und Meinungen zum Thema:

Sie möchten Ihre Erfahrungen und Wissen mit anderen Besuchern teilen oder möchten selbst eine Antwort auf Ihre Frage erhalten? Gern können Sie dafür unsere Kommentarmöglichkeit nutzen:

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*



*
*
nach oben