Aktuelles

29.12.2015

Aktueller Trend bei der Baufinanzierung: Standardrate und Anfangstilgung sinken leicht

Dr. Klein - ein unabhängiger Anbieter von Finanzdienstleistungen - veröffentlicht jeden Monat den Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB), welcher die Entwicklung der wichtigsten Baufinanzierungs-Parameter zeigt. Er basiert auf dem laut Dr. Klein einzigen unabhängigen Marktplatz für Immobilienfinanzierungen in Deutschland: dem EUROPACE. Der DTB basiert auf etwa 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund 4 Mrd. Euro pro Monat.

Für den November wurden folgende Durchschnitts-Werte ermittelt:

  • Standardrate: 481 Euro
    (für ein Baudarlehen von 150.000 Euro, 2 Prozent Tilgung, 80 Prozent Beleihung und 10jähriger Zinsbindung)
    Der Wert ist wieder leicht gesunken, aber nicht mehr so stark wie im Vormonat (485 Euro); Tiefststand dieses Jahr im April mit 439 Euro; Wert vom November 2014: 506 Euro
  • anfängliche Tilgung: 2,93 Prozent
    ging erneut leicht zurück, befindet sich aber weiter auf hohem Niveau; Tilgungssatz im Vorjahr: 2,61 Prozent
  • Darlehenshöhe: 172.000 Euro
    steigt deutlich an, erreicht aber nicht die 180.000 Euro vom April
  • Sollzinsbindung: 12 Jahre und 6 Monate
    unverändert und damit noch immer ein halbes Jahr länger als vor einem Jahr

Verteilung der Darlehensarten:

  • Forward-Darlehen: 15,77 Prozent (- 1 Prozent zum Vormonat; Anteil im Vorjahresmonat: 11,82 Prozent)
  • KfW-Darlehen: 9,7 Prozent (verlieren etwa ein halbes Prozent)
  • Annuitätendarlehen: 70,5 Prozent (gestiegen um knapp zwei Prozent)


Kategorie: Immobilien, Kredit

zurück zu: Aktuelles
Weitere Neuigkeiten:

Hat Ihnen diese Seite geholfen? Bitte bewerten Sie uns.

Unser Informationsportal ist und bleibt kostenlos für Sie. Mit Ihrem kleinen Feedback helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

Aktuelle Bewertung: 4.4 / 5
(insgesamt 89 Meinungen)


Kommentare und Meinungen zum Thema:

Sie möchten Ihre Erfahrungen und Wissen mit anderen Besuchern teilen oder möchten selbst eine Antwort auf Ihre Frage erhalten? Gern können Sie dafür unsere Kommentarmöglichkeit nutzen:

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*



*
*
nach oben