Arbeitslosenzahl wieder unter 3 Millionen

Im März ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland stärker zurückgegangen als erwartet: Um 85.000 ging es seit Februar abwärts unter die Marke von drei Millionen - auf 2,932 Millionen Menschen. Im Gegensatz zum März 2014 sank die Zahl der Erwerbslosen sogar um 123.000. Das meldete die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozent auf 6,8 Prozent - die niedrigste Märzquote seit 24 Jahren. Arbeitsmarktexperten sagten eine saisonbereinigte Abnahme der Arbeitslosenzahl um 12.000 voraus. Es wurden durch die gute Konjunktur und die einsetzende alljährliche Frühjahrsbelebung sogar 15.000.

Auch im Euro-Raum ist die Arbeitslosenquote leicht gesunken: Mit 11,3 Prozent wurde im Februar ein Wert erreicht, der zuletzt im Mai 2012 vorlag. In absoluten Zahlen waren damit 18,204 Millionen Arbeitslose in den 19 Euroländern zu verzeichnen. Spitzenreiter waren dabei Deutschland mit 4,8 Prozent sowie am anderen Ende Griechenland mit unglaublichen 26 Prozent. Diese Zahlen vom Dezember 2014 meldete die EU-Statistikbehörde Eurostat, welche eine andere Berechnungsmethode verwendet als die BA und somit auf andere Werte kommt.


Hat Ihnen unser kostenloses Informationsangebot geholfen?
Mit Ihrem Feedback oder einer Weiterempfehlung helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

(einfach auf den entsprechenden Stern doppelt tippen)(einfach auf den entsprechenden Stern klicken)

Aktuelle Bewertung: 4.5 / 5 (insgesamt 290 Meinungen)