2,7 Millionen: Im November wieder weniger Arbeitslose

Obgleich verhaltene Konjunkturprognosen vorherrschen, waren im November nur noch 2,717 Millionen Arbeitslose in Deutschland gemeldet. Dies sind 16.000 weniger als noch im Oktober und 89.000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitlosenquote liegt unverändert bei 6,3 Prozent. Das ist wieder ein Dreijahrestief und bedeutet fast den Stand von Anfang der 90er-Jahre.

Mehr Zahlen stichpunktartig zusammengefasst:

  • saisonbereinigt fiel die Zahl der Arbeitslosen um 14.000 (West: 9.000, Ost: 5.000)
  • derzeit 43,08 Millionen Erwerbstätige: Das sind 33.000 mehr im Vergleich zum Oktober und 403.000 mehr als vor einem Jahr.
  • Unternehmen meldet 515.000 offene Stellen - durch das Weihnachtsgeschäft bedingt vor allem im Bereich Verkehr, Verkauf und Logistik

Für die folgenden Monate wird mit einer verhaltenen Entwicklung bzw. einer Stagnation gerechnet. Einerseits tritt ab Januar der Mindestlohn in Kraft. Andererseits liegen die Prognosen für die Steigerung der Wirtschaftsleistung im gemäßigten Bereich.


Hat Ihnen unser kostenloses Informationsangebot geholfen?
Mit Ihrem Feedback oder einer Weiterempfehlung helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

(einfach auf den entsprechenden Stern doppelt tippen)(einfach auf den entsprechenden Stern klicken)

Aktuelle Bewertung: 4.5 / 5 (insgesamt 292 Meinungen)